22.05.2017

Donald Trumps Krieg gegen den Armutsterror.

America first!
Arme sind pfui, Armut stinkt, verursacht Kosten – frage Donald Trump, er kennst sich bestens aus damit.
Pfui, Du Präsident des Schreckens, bist gut versorgt, benötigst keine Essensmarken; und solltest Du mal so richtig irre abdrehen, mit einem nuklearen Geschoss im Rektum, gehst Du – mit einem Bündel Scheine bewaffnet –  zum Doc, lässt Dich fürstlich behandeln, weil selbst einem Irren sein Recht auf Menschenwürde nicht verweigert werden sollte.

Ich werde Dich anzeigen, vor dem Jüngsten Gerichtshof klagen, bis ein göttliches Waterboarding sich auch Deiner schwarzen Seele annehmen wird.



21.05.2017

Hartz IV-Tagebuch – aufstockende Kredite für Verarmte.

Ich hörte eine Kurzmitteilung aus den Radionachrichten, dass Hartz IV-Empfänger zunehmend Kredite benötigen, um beispielsweise eine neue Waschmaschine finanzieren zu können, oder eben anderen (un)wichtigen Luxus, der aus dem Regelsatz nicht zu finanzieren sei.

Kreditgeber Jobcenter, der einen – immerhin! –  zinslosen Kredit monatlich aus dem Existenzminimum tilgen lässt, verwaltet nicht nur Armut, er regelt sie sogar über Darlehen. Wobei zehn Prozent Rückzahlung aus dem Regelsatz Betroffene zwangsläufig vor weitere Probleme stellen werden, sei es der Verzicht auf ausreichende Nahrung, oder der Verzicht auf Schuhe.

Man staune darüber: Armut verschuldet sich, um Armut weiterhin finanzieren zu können.

17.05.2017

AfD sieht Rot – wir sind kein Naziverein.

Frau Weidel darf sich vorläufig noch als gebräunte Spitzen-Schlampe bezeichnen lassen, bis ein weiteres Gericht darüber zu entscheiden hat, ob Nazibraut gesellschaftlichen Schutz solange beanspruchen dürfe, bis der stinkende Haufen AfD mehrheitlich anerkannt wird.

15.05.2017

Wanna cry?












Weine nicht, Babe. Gönn dir ein paar freie Tage, lass die Arbeit sausen, geh shoppen oder wandern; freu dich des Lebens und sei dankbar dafür, dass böse Cyberbuben dir eine wohlverdiente Auszeit wünschen.

12.05.2017

08.05.2017

Aufschrei der Genossen: »Schulz Martin muß nachliefern!«

Alles Käse oder was, Genossen?
Schlafft nicht ab, ihr Orgelpfeiffen – zum Wohle unseres erschlafften Landes. Verkündet uns den zweiten Schulz-Effekt Effekt Effekt,  fantasiert ihn wie gehabt herbei, erfindet ihn getreu gleich neu: Rot zu Himmelblau; wir alle sind so heiß heiß heiß auf sozialdemokratisch-gereiften Käsescheiß.

Genossen, sinkt sinkt sinkt nicht weiter ab, so tief kann selbst die SPD nicht sinken.Zu Boden, ihr Idioten ...
Oder doch... geht  etwas mehr mehr mehr mehr nach unten?


No. Keine Panik, Genossen Orgelpfeiffen – die Welt ist rund, und SPD bleibt kunderbunt wie Hund.
Nur: Warum grinst Schulz Martin  – meist recht verzückt –  zum Simmungsvolke seiner Wahl angesagter Nachlieferungsfreuden?









Genossen, möchtet Ihr ernsthaft alle anfallenden Portokosten sozialverträglich aus eigener Tasche begleichen, da uns zu eng erscheint was niemals passt. Oder plant ihr hierbei weitere Schweinereien, die wir Unterbemittelte noch gar nicht erahnen können? Möglicherweise die längst ersehnte Agenda Schlachthof?

Ich zeige euch alle an, ihr abgedrehten Farbenmischer –

06.05.2017

Reliquienhandel mit heiligen Überresten – Ermittler der Bundeswehr sind entsetzt.

Kaum zu glauben, was in unseren Kasernen unter'm Tisch so alles angeboten wird – dazu echt preisgünstig.
Wallfahrtsreisen in Sonderzügen sind sehr beliebt. Ebenso: »Mein Führer« zum aufziehen; ein nettes Spielzeug aus Blech und völlig harmlos.
Als Renner schlechthin gilt die Adolfsuhr:  Ein Sieg Heil ertönt zur vollen Stunde (bei Bedarf auch alle Viertelstunde).

Mit der DNA aus dem Führerbunker liesen sich locker weitere Hitlers klonen.

05.05.2017

Lyrisches zum Freitag















Tiefschlaf

Dörfler kettensägen sich lauthals durch wilde Träume. Mäusehuschen, Eulenschreie, singende Wölfe, knarrende Dielen, flüsternde Stimmen, Kettenrasseln. Dörfliche Nacht hütet ihre Geheimnisse im Dunkeln berauschter Gedanken bis Sonnenaufgang.


Erwachen 

Die  Eiche –

gebeugtes Haupt,
den Stürmen trotzt
mein Baume.
Am Aste knorrig
hing dazu
des armen Tropfes


Leiche.


Inspirierende Quellenangabe: Mohnblumenrauschen

03.05.2017

Die Entwicklung des Arbeits- und Ausbildungsmarktes im April 2017:

Unter Berücksichtigung aller statistischen Werte geben wir bekannt:
»Bald haben erledigt wir...«

Hast Probleme, weil halt so, mußt Du einfach Broschüre lesen: Statisch einfach erklärt.
Noch Fragen Du haben, willst Du Feedback von wir? Fühl Dich willkommen: Wir bringen halt weiter!

Du blickst nicht Arbeitsagentur, hast Problemo mit das Arbeit? Lade Merkblatt auf arabisch runter. Mußt nur haben Personalcomputer, mit Flatrate für Telekom oder Jobcenter.

Noch nicht geschnallt – Alder, hast noch keine Kundennummer gebucht?

Error, wir sind ausgebucht ...

02.05.2017

Trauerspiel Bundesheer – wir sandschleifen Saudis fit.

»Hinlegen, aufstehen, hinlegen, aufstehen, ... die Augen geradeaus... Rechtsschwenk marsch ... Grüßen ... hinlegen und grüßen ... fresst Sand... Schnauze halten, versteht eh kein Ausbilder ... gebt Gummi, ihr Wüstensöhne ... NEIN! ... welcher arabiate Lehrling hat den nagelneuen Panzer besudelt? ... wie bitte ... rituelle Praktiken? ... unsere Bundeswehr ist doch kein Wohlfühl-Sauhaufen für kleine Perverslinge ...«

»Chefin von der Lalla, wir benötigen dringendst reinen Wüstensand zum Spielen ... eine weitere Blamage dürfen wir uns nicht mehr leisten ...«


Kurzum: Ab morgen wird zurückgehandelt – Wüstensand & Waffen.